AOPEN


Digital im Einzelhandel

fc botiga landing v2

Eine einzigartige, personalisierte digitale Erfahrung im FCBotiga Megastore

Von Innovation und Technologie geförderte Dienstleistungen und Verkäufe direkt im Geschäft.

Zusammen mit AOPEN erschafft der FCBotiga Megastore ein einzigartiges Erlebnis – sowohl bezüglich der Innovation als auch der Technologie – und bietet seinen Kunden ein nahtloses digitales Erlebnis und gleichzeitig die Gelegenheit, das fertige Produkt zu betrachten und zu kaufen.

Das dreistöckige Geschäft liegt am Camp Nou und bietet 2.100 m² an Einkaufsfläche, inklusive den feinsten Kollektionen der Produkte des FC Barcelona und der Marke Nike Football. Ein Geschäft mit einem derart hohen Bekanntheitsgrad braucht gelegentlich ein durchdachtes Umstyling – und dazu gehört auch eine integrierte und leistungsfähige Technologie.

Im Dezember 2013 erfolgte daher das neue Design des Ladens. Er ist jetzt größer und besitzt viel mehr raffinierte Technologie, sie sich perfekt in die beeindruckenden Designelemente integriert. Ein 16 Meter breiter LED-Bildschirm wurde in der Mitte aufgebaut und ähnelt einem Fußballstadion mit entsprechend geformtem Treppenaufgang. 

FCBotiga wollte einen zusätzlichen „Wow“-Faktor. Sie verlangten eine Verschmelzung der digitalen und technischen Möglichkeiten. Dies erfolgte durch eine Automatisierung seiner beliebten personalisierten T-Shirt-Drucke, die damit für die Kunden noch interaktiver wurden und die Wartezeiten verkürzen.

 

400x4006

Das Umarmen der digitalen Erfahrung

In Zusammenarbeit mit TMTFactory und unter Verwendung der AOPEN Digital Engine Media Player als technologisches Rückgrat installierte der FCBotiga im gesamten Geschäft große, interaktive Touch-Kioske. Hier können die Kunden ihr Lieblings-Fußball-T-Shirt auswählen, ihren Namen oder einen Text sowie ihre Glückszahl hinzufügen und das Ergebnis unverzüglich auf dem großen Bildschirm sehen, um ihre Schöpfung zu begutachten.

Der Kiosk mit dem Namen ‚Digital Locker‘ ist ein vollständig integriertes eCommerce-Projekt, das in sich von der Produktauswahl bis zum Verkaufspunkt alles vereint. Wenn ein Kunde ein T-Shirt kaufen will, verwendet er zur Bezahlung einfach seine Treuekarte. Das fertige Produkt kann anschließend im „Printing Lab“ des FCBotiga abgeholt werden, ohne dass man sich bei einer langen Schlange anstellen muss.

María Eulalia Perez CEO bei TMTFactory kommentiert: „Wir haben uns das Design des Ladens genau angesehen, um die perfekte Integration der Technologie zu finden, die unseren gewünschten „Wow“-Effekt erzeugt. Auf Seiten der Verkäufe und Dienstleistungen suchten wir eine Möglichkeit für das personalisierte Drucken von T-Shirts und entwarfen die Lösung „Digital Locker“, mit der sich dieser Vorgang durch digitale Medien vereinfachen ließ.“

400x4005

Die richtige Technologie 

TMTFactory wählte die AOPEN Digital Engine DE6100 Media Player mit AMD-Technologie, um die Displays zu betreiben, denn diese verfügen über Multi-Display-Fähigkeiten, umfangreiche Medienanwendungen für einen reibungslosen Betrieb und schnelle Reaktionszeiten. 

Die BroadSign Digital Signage-Software wurde installiert, um die Inhalte auf den Bildschirmen effizient zu planen, zu verwalten und abzuspielen. Das System ist mit dem Lagerhaltungsmanagement, dem Bestellmanagement sowie mit dem Bezahl- und Kommunikationssystem verbunden. Dies erfolgt durch ein Netzwerk, das zentral verwaltet und gesteuert werden kann. 

„Einer der Hauptgründe für die Wahl der Produkte von AOPEN ist die Vielseitigkeit dieser Produkte und die geringeren Gesamtbetriebskosten. Vor allen auf lange Sicht arbeiten diese Produkte sehr wirtschaftlich, da sie einen niedrigen Energieverbrauch, Zuverlässigkeit und eine lange Lebensdauer aufweisen“, so María Eulalia Perez. 

400x4004

Erfolgreiches Resultat: Antrieb für den Verkauf

In den ersten vier Monaten, nachdem Digital Locker in Betrieb genommen wurde, erfuhr die FCBotiga einen 22%igen Zuwachs beim Verkauf von personalisierten Shirts. „Digital Locker erzeugt einen Spaßfaktor, denn Passanten sehen was andere kreieren und werden animiert dies ebenso zu tun. Es ist großartig, daß Käufer die digitale Technik im Geschäft annehmen, was sich in einer Förderung des Verkaufs auswirkt,“ sagt Maria Eulalia Perez. Neben dem Verkaufszuwachs minimiert das Geschäft seine Wartezeiten, denn Schlangen and der Kasse sind wesentlich kürzer und der Entscheidungsprozess des Kunden wird durch die Visualisierung des Produktes  verkürzt.

 

Urheberrecht © 2017 AOPEN Inc. Alle Rechte vorbehalten