AOPEN


retail solutions alt de

Die Landschaft im Einzelhandel verändert sich

Die Landschaft im Einzelhandel durchlief in den vergangenen Jahren einige signifikante Veränderungen, seitdem die Digitalisierung Einzug in den Alltag des vernetzten Verbrauchers von heute hält. Verschiedene Studien zeigen, dass der Verbraucher einfacher zwischen den Kanälen wechseln wird. 2015 sollen 54,1 % der Verbraucher Cross-Channel-Käufer sein. Obwohl wir ein Wachstum der Online-Käufe verzeichnen, bleibt die Nachfrage nach dem physikalischen Laden weiterhin bestehen. Vor allem für Kleidung, Sportartikel, Schuhe und Produkte des persönlichen Lebensstils sucht der Verbraucher immer noch häufiger den Laden auf. 

Mit der Digitalisierung kommt auch eine großartige Gelegenheit auf. Einzelhändler können ihre Online- und Offline-Strategie erweitern und miteinander verbinden. Indem sie im Laden digitale Medienlösungen implementieren, die das Einkaufserlebnis und das Dienstleistungsniveau verbessern. 

Da die Möglichkeiten endlos sind, startete AOPEN die Retail Evolution Lab-Initiative, um digitale Kommunikationslösungen für den In-Store-Einsatz vorzustellen und eine Inspiration für Einzelhändler und Marken zu liefern, die versuchen, ihre Mehrkanal-Marketingstrategie zu verbessern.

omnichannel model text small

Digitaler In-Store

Kombinieren Sie verschiedene Vertriebskanäle miteinander, um die Kommunikation zwischen mehreren Kanälen zu verbessern: Mobil, Social, POS und In-Store-Displays.

Schaffen Sie eine Synergie über Ihre Kommunikationsplattform und steigern Sie die Zufriedenheit des Verbrauchers.

Digital kann mehrere Zwecke haben:

  • Sendezeit für In-Store-Werbung, Videos, Text, Life-Feeds, Wetter oder Verkehr
  • Produktinformationen, die gewöhnlich nicht im Laden verfügbar sind, damit Mitarbeiter entsprechend beraten können
  • Erstellen Sie ein Auswahlmenü und führen Sie den Verbraucher durch den Entscheidungsprozess
  • Bieten Sie weitere Dienstleistungen an, wie z. B. die Lieferung nach Hause
  • Verbinden Sie Ihr Bezahlsystem mit einem Selbstbedienungskiosk für schnelles Kassieren
  • Personalisieren Sie Angebote oder kombinieren Sie Treueprogramme mit Kundenkarten, Smartphone-Erkennung oder sogar Gesichtserkennung
  • Beeinflussen Sie den Kunden am Verkaufsort, indem Sie sonstige relevante Produkte oder Produkte mit einer höheren Gewinnspanne anzeigen
  • Steuern Sie Werbung basierend auf Lagerbeständen
  • Analysieren Sie das Kundenverhalten basierend auf Geschlecht, Alter, Ansichtsdauer und Klickverhalten auf Touchscreens
  • Verleihen Sie Produkten eine digitale Dimension: Zeigen Sie ein Produkt in Echtzeit-Szenarien, in einer anderen Farbe usw.
  • Gestalten Sie Ihre Marketingkampagne effektiver durch die Nutzung von Datenanalysen 

Verbinden Sie sich mit einem Online-In-Store und kombinieren Sie verschiedene Vertriebskanäle für das richtige Mehrkanal-Verbrauchererlebnis: Mobil, Social, POS und In-Store-Displays. 

thecj

Die Kundenreise

Es sind viele Dinge zu berücksichtigen, wenn Sie digitale Medien im Laden integrieren. Ein Kunde läuft zum Beispiel recht oft umher, bevor er eine endgültige Entscheidung trifft. Die Kundenreise zeigt, wie viele Schritte ein Kunde durchläuft, bevor er ein Produkt überhaupt in Betracht zieht, geschweige denn mit anderen teilt. Wie digitale Medien in dieses Bild passen, sehen Sie in dieser Schritt-für-Schritt-Grafik. 

globe with lab locations v3

Retail Evolution Lab

Besuchen Sie eines der Retail Evolution Labs, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Sie digitale Medien effektiv für Ihren Einzelhandel oder Ihre Marke nutzen können. 

Kontaktieren Sie uns zur Terminvereinbarung.

Urheberrecht © 2017 AOPEN Inc. Alle Rechte vorbehalten